Wiking mit erster Saisonniederlage

Am Sonntag, den 22.01.2012 hatte der SV Wiking Kiel in einem vorgezogenen Spiel den Vorjahreszweiten HSG Warnemünde zu Gast.

 

Aufgrund der bisherigen Ergebnisse rechnete man sich auf Kieler Seite zumindest kleine Chancen auf den Sieg aus.

 

Nach konzentriertem Beginn, und einem offenen Schlagabtausch gingen die Wikinger zunächst mit 4:3 in Führung. Danach folge jedoch eine eklatante Schwächephase, die bereits zu einem frühen Zeitpunkt das Spiel entscheiden sollte. Ein ums andere Mal sorgten unkonzentrierte Abspiel- und Abschlussfehler für Ballverluste in der Offensive. Dies wusste der Gegner bestens ausnutzen und kam über schnelle Konter zu einfachen Toren. Die Folge war ein 8:0 Lauf der Warnemünder auf ein Zwischenergebnis von 11:4 zur Mitte des zweiten Spielabschnitts.

 

Lobend hervorzuheben ist, dass sich die Mannschaft nun nicht hängen ließ, sondern weiter versuchte das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Mit drei schnellen Toren erreichte Wiking ein zur Halbzeit wenigstens erträgliches 7:11.

 

Im weiteren Verlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts und so vielen hüben wie drüben einige, zum Teil auch schöne Tore. Beim Stand von 13:16 schnupperten die Kieler noch einmal an der Wende des Spiels, scheiterten jedoch bei einem Strafwurf und fingen sich im Gegenzug ein abermals leichtes Tor. Danach war die Moral der jungen Wikinger gebrochen und das Spiel ging mit einem, in dieser Höhe unerwartet, deutlichen 14:19 zu Ende.

 

Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass man verdient gegen einen starken Gegner verloren hat. Es ist zu hoffen, dass die Spieler die richtigen Schlüsse aus der Partie ziehen, da bereits am kommenden Samstag das schwere Auswärtsspiel bei den Warnemündern ansteht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Steffen (Freitag, 27 Januar 2012 16:45)

    ...und ihr seid trotzdem die Besten! ;-)