Wiking schwimmt Lübeck davon

von Malte Jürgensen

Endlich war es wieder soweit!

Nach zwei monatiger Abstinenz auf der schleswig-holsteinischen Wasserballbühne stand am 13.05.2011 für die Wikinger ihr vorletztes Spiel der Saison gegen den Tabellenletzten aus Lübeck an.

Nachdem Spielertrainer Carsten Eschrich die Mannschaft im Laufe der Woche auf die brisante Partie vorbereitet hatte, galt am Freitagabend in Lübeck die Devise aus einer kompakten Defensive heraus, mit viel Konzentration und hohem Schwimmpensum, den Gegnern den Zahn zu ziehen.

Mit einem durch die Ausfälle von Leistungsträgern wie Max Wulff, Tobias Busch oder Marco Raddatz nicht voll besetztem Kader starteten die zehn Wikinger eher verhalten ins erste Viertel.

 

Während Wiking noch seine Linie suchte, nutzten die Gastgeber nach knapp zwei Minuten ein Überzahlspiel, um die 1:0 Führung zu erzielen. Die Kieler, die mehr Spielanteile besaßen, taten sich weiterhin schwer ihre vielen Möglichkeiten zu verwerten, und so kamen sie im 1. Viertel nicht über ein 2:2 hinaus.

Nach erneutem Rückstand Anfang des 2.Viertels, nutzen die Kieler ihre schwimmerische Überlegenheit aus, schwammen die immer mehr werdenden Konter zu Ende und drehten das Spiel zum 4:9 Halbzeitstand. Nun war die Wiking-Maschine im Gang. Lübeck wurde überschwommen und vorne vielleicht sogar ein, zwei Tore zu wenig geworfen. Selbst die Hinausstellung des Leistungsträgers Rick Plaeschke aufgrund drei persönlicher Fehler, schienen die Kieler gut zu verkraften und so konnten sie ihre Führung Ende des 3. Viertels bis auf 6:17 ausbauen. Nun schien Wiking das Tore schießen aber einzustellen und konnte den Ball kaum noch im Tor unterbringen. Dass ihr bis dahin bester Torschütze mit vier Toren Rafael Czajkowski wegen Meckerns des Spielfelds verwiesen wurde, machte die Torausbeute nicht größer. Und so konnten die Kieler das 4. Viertel nur knapp mit 1:2 gewinnen.

 

Am Ende konnte aber nicht nur der Sieg gefeiert werden, denn durch einen glücklichen Fehler am Protokolltisch wurde Rafael Czajkowski für das letzte Saisonspiel gegen Warnemünde nicht gesperrt und wird den Kielern so helfen können, einen versöhnlichen Saisonabschluss zu feiern.

 

 

Aufstellung SV Wiking Kiel (Tore):

Matthias Gröning, Hauke Schultz (3), Oliver König (2), Rick Plaeschke (2), Timo Schultz (2), Malte Jürgensen (2), Rafael Czajkowski (4), Marco Herbst (3), Lars Langkopf, Carsten Eschrich (1)

Download
13.05.11 Lübeck gg. Kiel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0